Chorkonzert zum Jubiläum

Antworten
Benutzeravatar
heiner
Beiträge: 272
Registriert: So 14. Jun 2015, 23:24
Wohnort: Schwerin

Chorkonzert zum Jubiläum

Beitrag von heiner » Sa 21. Mai 2016, 08:37

Chorkonzert zum Jubiläum im Güstrower Theater


20.05.2016 – 19.30 Uhr
Ein Lied für die Menschen - Konzert
Konzert zum 15-jährigen Jubiläum der Güstrower Gruppe „ vocalpop Regenbogen“
Musikalische Leitung: Gerald Uhlendorf
Regenbogen-160520.JPG
Foto: Veranstalter

Ein guter Wein muss reifen - so ist das auch bei den Menschen. Und auch bei der Gruppe Regenbogen. Das Repertoire der Gruppe ist stetig gewachsen, blieb aber in all den Jahren ihrem Anspruch treu, dem Zuhörer auf seinem Lebensweg ein Begleiter zu sein, von seinen Freuden und Sorgen zu singen. Ob Rock/Pop, ob Klassik, ob Playback, ob a-capella-Gesang: wichtig war und ist der Gruppe Lebensnähe und Aufrichtigkeit. Dafür steht auch der musikalische Leiter der Gruppe, Gerald Uhlendorf.
Seine Lieder und Arrangements und vor allem seine deutschen Texte sind Adaptionen/ Cover-Versionen ("We are the world- Jetzt ist die Zeit", "Imagine - Stell dir vor" und "Here comes the sun - Die Sonne kommt") oder Eigenkompositionen ("Lebenswege", "Zieh mit den Wolken", "Harte Bänke").
Ein großes Glück ist die Konstanz der Besetzung. In den langen Jahren gab es nur einen Personenwechsel. Das garantiert natürlich Kontinuität und zunehmende Professionalität. Trotzdem sind alle Sängerinnen echte Laien und durchweg in nichtmusikalischen Berufen tätig.


Niederdeutsche Bühne Neubrandenburg e.V. zeigt Komödie und beendet die Abo-Reihe der laufenden Spielzeit im Güstrower Theater

So 22.05.2016 – 19.30 Uhr
Eenmal noch nah Hiddensee
Komödie in drei Akten von Helmut Schmidt (Premiere 7.11.2015 )
Niederdeutsche Bühne Neubrandenburg e.V.
Rita+Heiner-Hiddensee160522.JPG
Foto: Veranstalter

Kaum ist die 84jährige, rüstige Witwe Gesine Jansen in der kleinen Pension „Haus Seedorn“ auf Hiddensee angekommen, muss sie von der Pensionsinhaberin Emma Käfer erfahren, dass ihr Zimmer aufgrund eines Buchungsfehlers, den Emmas leicht zurückgebliebene Tochter Karla verursacht hat, schon an den 25jährigen Heiner Heckenroth vermietet wurde, der auf der Insel die Trennung von seiner Freundin verarbeiten möchte. Dieser hat bereits das Zimmer bezogen und sieht absolut nicht ein, für die alte Dame wieder auszuziehen. Es sind auf der Insel zwar Unterkünfte in anderen Pensionen frei, aber beide bestehen darauf, nur im Haus Seedorn ihren Urlaub zu verbringen. Gesine hat mit ihrem Mann genau dort anlässlich ihrer goldenen Hochzeit ein paar Tage verbracht - Heiner hat vor Jahren seine Exfreundin Rita in dem Haus kennen gelernt. Emma Käfer hat somit keinen anderen Vorschlag parat, als ein Klappbett in den Raum zu stellen, um so die beiden im selben Zimmer unter zu bringen. Nach einigem Gezanke und Schmollen erzählen sich der junge Mann und die alte Dame schließlich ihre Lebensgeschichten, und spüren schnell, dass sie doch vieles gemeinsam haben. Und am Ende steht jeder für den anderen ein, als es für Gesine um Abschiebung ins Pflegeheim geht, und für Heiner um die große Liebe ...



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste