neue Radwege

aus eigener Feder
Antworten
Benutzeravatar
heiner
Beiträge: 272
Registriert: So 14. Jun 2015, 23:24
Wohnort: Schwerin

neue Radwege

Beitrag von heiner » So 31. Jul 2016, 15:07

Fehrradfreundlich ist die Schweriner Innenstadt wahrlich nicht. Um diesem Manko zu begegnen, wird nunmehr an vielen Stellen versucht, in bestehenden zentralen Straßen beidseitig zusätzliche eigens markierte Fahrspuren für Fahrräder einzurichten. Dieser Verkehrsraum muss natürlich dem bis dahin für den Autoverkehr vorbehaltenen Raum entzogenen werden. Als positive Wirkung erwartete man natürlich auch von Radfahrern freie Gehwege.
Das betrifft aktuell die Robert-Beltz-Straße, Abschnitte der Lübecker Straße und auch den Obotritenring. In der Robert-Beltz- und auch Lübecker Straße wurden die maximale Fahrgeschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt und in dem betroffenem Abschnitt der Lübecker die 4 Spuren auf 2 Fahrspuren für den Autoverkehr reduziert. Anders der Obotritenring - hier wurden die innerorts maximale üblichen 50 km/h sowie die 4 Fahrspuren beibehalten. Die Fahrbahnbreite ist allerdings kleiner geworden.
_IMGP7847.JPG
neue Radwege
Der bisherige Effekt ist ernüchternd. Radfahrer benutzen dummerweise weiterhin gemeinsam mit Fußgängern die Gehwege.
Ich habe einzelne Radfahrer nach ihrem Verhalten befragt. Sie haben Angst um ihre Kinder und bezeichnen sich als doch nicht lebensmüde.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste