7. PHILHARMONISCHES KONZERT

Antworten
Benutzeravatar
heiner
Beiträge: 272
Registriert: So 14. Jun 2015, 23:24
Wohnort: Schwerin

7. PHILHARMONISCHES KONZERT

Beitrag von heiner » Mi 8. Mär 2017, 21:15

7. PHILHARMONISCHES KONZERT
(Fr 10.3.2017 – 19.30 Uhr)

Neubrandenburger Philharmonie entführt in romantische (Ton-)Welten
25jährige Multi-Preisträgerin am Fagott.
Rie_Koyama-Foto_DorotheeFalke.jpg
Bereitstellung Foto: Veranstalter
Am Freitag, dem 10. März 2017 setzt die Neubrandenburger Philharmonie ihren Brahms-Zyklus im Güstrower Theater fort. Der Dritten Sinfonie des Maestros sind zwei Kompositionen von Carl Maria von Weber vorangestellt.
Neben Klarinetten- und Klavierkonzerten schrieb Carl Maria von Weber u. a. auch ein Fagottkonzert. und zwar im Auftrag des bayerischen Königs Max I. Der hatte mit Georg Friedrich Brandt einen erstklassigen Fagottisten in seiner Hofkapelle. Das Fagottkonzert, das Weber ihm 1811 widmete, zeugt von den ungeheuren spieltechnischen Möglichkeiten des Hofmusikers.
Aus gesundheitlichen Gründen hat GMD Sebastian Tewinkel dieses Konzert leider abgesagt.
Vassilis Christopoulos hat das Dirigat kurzfristig übernommen!
Er ist sowohl auf dem Konzertpodium als auch im Operngraben einer der erfolgreichsten griechischen Dirigenten. Solch weltweit renommierten Orchestern wie dem Philharmonia Orchestra, dem Mozarteumorchester, der NDR Radiophilharmonie, der Deutschen Radiophilharmonie, der New Japan Philharmonic, der Staatsphilharmonie Nürnberg, dem Orchestre National des Pays de la Loire, dem Symphonieorchester Flandern, dem Staatsorchester in Kassel und Wiesbaden, den Bremer Philharmonikern, der Qatar Philharmonic, dem Symphonieorchester des Tschechischen Rundfunks oder dem Queensland Symphony Orchestra stand er als Dirigent vor. Nun kann Vassilis Christopoulos sich auch dem Güstrower Konzertpublikum vorstellen.

Mit Rie Koyama konnte eine exzellente Interpretin für den anspruchsvollen Solopart in Webers Fagottkonzert gewonnen werden. Die aus einer japanischen Musikerfamilie stammende, 1991 in Stuttgart geborene Fagottistin hat bereits bei 24 (!) bedeutenden nationalen und internationalen Wettbewerben Erste Preise gewonnen. 2013 wurde Rie Koyama beim 62. Internationalen Musikwettbewerb der ARD mit dem 2. Preis in der Kategorie Fagott ausgezeichnet (bei Nichtvergabe des 1. Preises) und gewann außerdem den Sonderpreis für die beste Interpretation der Auftragskomposition.
Natürlich müssen die Konzertbesucher an dem Abend auch nicht auf Carl Maria von Webers berühmte „Freischütz“-Ouvertüre verzichten. Die Oper wurde schon 1821 bei ihrer Uraufführung in Berlin mit „unglaublichem Enthusiasmus“ aufgenommen, wie der Komponist freudig in seinem Tagebuch notierte.

Johannes Brahms‘ Dritte Sinfonie wurde ein ganz anderes Schicksal zuteil. Sie geriet bei ihrer Uraufführung 1883 in Wien zwischen die musikästhetischen Fronten jener Zeit: Die Wagnerianer zischten bei der von Hans Richter geleiteten Premiere nach jedem Satz. Kritikerpapst Eduard Hanslick indes war begeistert, wusste aber seine Eindrücke nicht so recht in Worte zu fassen: „Die Symphonie will gehört und nicht beschrieben sein; gehört, aber nicht gelesen.“ Antonin Dvorák, der ebenfalls von der Sinfonie sehr angetan war, schrieb an den Verleger Fritz Simrock: „Es ist lauter Liebe und das Herz geht einem dabei auf“.

Weitere Informationen zum Dirigenten Vassilis Christopoulos:

Sein breites Opernrepertoire umfasst Werke vom Barock bis zum 21. Jahrhundert. 2016 feierte er große Erfolge mit Elektra sowie Die Frau ohne Schatten von Richard Strauss am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Mit Elektra wird er auch das neue Opernhaus der Griechischen Nationaloper in Athen im Oktober 2017 eröffnen.

In seiner Zeit als Künstlerischer Direktor des Staatsorchesters Athen von 2011 bis 2014 gelang es ihm nicht nur, das Aufführungs-Niveau deutlich zu steigern, sondern, der einschneidenden Finanzkrise zum Trotz, auch den Kartenverkauf zu verdoppeln. Junge Solisten und Komponisten wurden gefördert; 14 Auftragswerke kamen zur Uraufführung. Zudem führte er ein sozial breitgefächertes Bildungsprogramm ein. Die Presse lobte einstimmig die „Renaissance des Staatsorchesters“. Vergleichbare Erfolge gelangen Vassilis Christopoulos als Chefdirigent der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, wo unter seiner Führung zwischen 2005 und 2015 die Zahl der Abonnenten Rekorde schrieb und neue Stellen geschaffen wurden. Seine CD „Mozart Arias“ mit der französischen Sopranistin Géraldine Casey und der Südwestdeutschen Philharmonie wurde von der Académie internationale du disque lyrique in Paris mit einem goldenen Orpheus für die beste Mozart Aufnahme 2009 ausgezeichnet.

Nach einem Oboenstudium in Athen spielte er in den 90er-Jahren zunächst als Oboist im Symphonieorchester des Griechischen Rundfunks. Orchesterdirigieren studierte er an der Musikhochschule seiner Geburtsstadt München bei Prof. Hermann Michael.

2000 gewann er den 1. Bad Homburger Dirigentenpreises und war Preisträger des Internationalen Dirigentenwettbewerbes „Dimitri Mitropoulos“. 2013 wurde er vom französischen Kultusministerium zum „Chevalier dans l’Ordre des Arts et des Lettres“ ernannt.

Seit Oktober 2016 ist Vassilis Christopoulos auch Professor für Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Karten für dieses Konzert sind erhältlich in der
Vorverkaufskasse des Ernst-Barlach-Theaters in Güstrow, Franz-Parr-Platz 8,
Tel. (03843) 68 41 46 / Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag von 12.00 - 18.00 Uhr

( HINWEIS: Restkarten und Reservierungen sind an der Abendkasse erhältlich.
Die Abendkasse öffnet 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn !

Karten im Vorverkauf zzgl. Servicegebühr erhalten Sie außerdem:
In der Güstrow-Information --- Tel. (03843) 68 10 23
In der Tourist-Information Bützow --- Tel. (038461) 50120
In der Tourist-Information Schwaan --- Tel. (03844) 89 17 92
In der Tourist-Information Krakow am See --- Tel. (038457) 222 58 sowie
In der Tourist-Information Teterow --- Tel. (03996) 17 20 28
Theaterkarten online über www.ernst-barlach-theater.de



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste